DMG-Logo

Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V.

Hilfe, Unterstützung & Austausch bei Myasthenia Gravis, Lambert-Eaton-Syndrom & Kongenitalen Myasthenie-Syndromen

Dr. Bettina Schubert

Bettina Schubert, Jg. 1958, Kulturwissenschaftlerin (M.A.) verh., 3 Kinder.
Im Oktober 2000 wurde bei mir das Lambert-Eaton-Syndrom (LEMS) früh diagnostiziert. Seit 2001 bin ich Mitglied der DMG und habe die Interessen der LEMS-Patienten in der DMG von 2005-2017 vertreten.
Die Seltenheit von Krankheitsbildern wie dem LEMS oder der Myasthenia gravis (MG) und die daraus resultierenden Schwierigkeiten in der Diagnosestellung und Therapie waren für mich die Grundlage meines Engagements in der DMG, eine umfassende Beratung und Unterstützung der Betroffenen sowie eine nach wie vor erforderliche Öffentlichkeitsarbeit sowohl bei niedergelassenen Neurologen als auch Kliniken bundesweit zu unterstützen und nachhaltig zu etablieren.
Mit der Wahl in den Bundesvorstand 2009 (von 2012-2017 als 1. Stellv. Vorsitzende) lag der Fokus meiner Vorstandsarbeit vor allem im Zertifizierungsprozess der „Integrierten Myastheniezentren“ (iMZ). Von der Idee, über die Strukturentwicklung bis hin zur praktischen Umsetzung des inzwischen etablierten und erfolgreichen iMZ-Netzwerkes begleite ich die Entwicklung und Durchführung des Zertifizierungsverfahrens als Koordinatorin und Auditorin bis heute. Zudem vertrete ich in dieser Funktion im Ärztlichen Beirat das Netzwerk der iMZ für die DMG.
Seit 2019 bin ich als Patientenvertreterin Gründungs- und Vorstandsmitglied der Deutschen Hirnstiftung in Berlin.

Dr. Bettina Schubert
Fachberaterin Koordination für Zertifizierungen

Lübecker Str. 24
23909 Ratzeburg
Telefon: 04541 83656

  ↑