DMG-Logo

Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V.

Hilfe, Unterstützung & Austausch bei Myasthenia Gravis, Lambert-Eaton-Syndrom & Kongenitalen Myasthenie-Syndromen

Hans Rohn

Hans Rohn, Jahrgang 1951, eine erwachsene Tochter und zwei Enkelkinder.

Als Folge einer langen Odyssee durch verschiedene Arztpraxen, abgestempelt als Hypochonder wurde 1992 Myasthenia gravis bei mir diagnostiziert. Nach Thymektomie, Entfernung eines Tumors und entsprechender Nachbehandlung erfuhr ich durch den damaligen Regionalleiter Mainz, Dr. Lehmann und der Deutschen Myasthenie Gesellschaft große Hilfe und Unterstützung. Diese Hilfe und der emotionale Beistand bei der Bewältigung der Erkrankung waren für mich Anlass, diese Erfahrung an andere Betroffene weiterzugeben.

Durch Dr. Lehmann habe ich erfahren was SELBSTHILFE bedeutet.

Seit 1993 bin ich Mitglied der Deutschen Myasthenie Gesellschaft. Ich engagiere mich seit 1998 als ehrenamtlicher Regionalgruppenleiter in Frankfurt am Main. 2004 wurde ich zum Regionalgruppenreferenten und 2007 zum 1. Stellv. Vorsitzenden gewählt. Während dieser Zeit konnte ich viele Erfahrungen bei der DMG sammeln. Seit 2009 bin ich als Vorsitzender der Deutschen Myasthenie Gesellschaft tätig und wurde bei der Mitgliederversammlung in Bensheim dazu gewählt. Ich vertrete die DMG zusätzlich in den Ausschüssen des Bundes, beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte und in verschiedenen Gremien der Qualitätsicherung im Gesundheitssystem.

Mein Hauptanliegen ist es, die Behandlungssituation bei Myasthenie Patienten kontinuierlich zu verbessern.

Hans Rohn
Vorsitzender, Regionalgruppen Ansprechpartner

Im Höhlchen 9
65795 Hattersheim
06190 9744601
Telefon: 06190 9744601
Fax: 06190 97 44 602

Zum Anfang ↑