DMG-Logo

Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V.

Hilfe, Unterstützung & Austausch bei Myasthenia Gravis, Lambert-Eaton-Syndrom & Kongenitalen Myasthenie-Syndromen

05. November 2019 | Anna Lingenberg

Rückblick Workshop für Neu-Betroffene und Angehörige

Für neubetroffene Mitglieder und deren Angehörige organisiert die Deutsche Myasthenie Gesellschaft jedes Jahr einen Workshop. Dieses Jahr stand der Workshop unter dem Motto „Mentale und physische Stärke durch Wissen“.

Illustratives Bild

Am Freitag, den 25. Oktober 2019, reisten die Teilnehmer im VCH-Hotel Christophorus in Berlin-Spandau an. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten Erfahrungen ausgetauscht und erste Kontakte geknüpft werden. Ausgeruht und voller Tatendrang erwartete die ca. 50 Teilnehmer dann am Samstag ein informatives Programm:

Im ersten Teil referierte Andrea Fabris (Referentin für Gesundheits- und Sozialpolitik, Berlin) über die sozialen Angelegenheiten, die ein chronisch Erkrankter wissen sollte.
Im zweiten Teil hielt Prof. Andreas Meisel (Oberarzt der Neurologie, Charité Berlin) einen Vortrag über aktuelle medizinische Therapie- und Behandlungsoptionen.
Am Nachmittag vertieften dann Dr. Ulrike Harms (Fachärztin für Neurologie, Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Berlin) und Derin Marbin (Medizinstudentin/ Doktorandin, Berlin) mit den Neu-Betroffenen und ihren Angehörigen das Thema: „Krankheitsbewältigung: Was macht mir Angst und wie geht mein Partner mit der Erkrankung um?“

Dr. Ulrike Harms (Fachärztin für Neurologie, Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Berlin)

Bei dem gemeinsamen Abendessen konnten die Teilnehmer die Veranstaltung Revue passieren lassen und in angeregten Gesprächen die Erkenntnisse austauschen.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die engagierte Teilnahme und freuen uns, auch dieses Jahr den Neu-Betroffenen und deren Angehörigen viele Informationen mit auf den Weg zu geben, gemäß dem Motto: Mentale und physische Stärke durch Wissen!

Ein besonderer Dank geht an die TK – Techniker Krankenkasse für die diesjährige finanzielle Förderung dieses Workshops, ohne diese die Veranstaltung nicht hätte stattfinden können.

 

Zum Anfang ↑